Tiergestützte Pädagogik

samEin Teil der auf dem Jugendhof Hollingstedt angebotenen freizeitpädagogischen Angebote gestaltet sich in der Form, dass die Kinder und Jugendlichen am Reitangebot sowie am Reitunterricht teilnehmen können. Hierfür stehen uns Pferde, Ponys und eine ausgebildete Reitlehrerin zur Verfügung. Im Umgang mit Tieren erfahren die Kinder, welches Futter welche Tiere fressen, wie sie leben und welchen Nutzen sie seit Jahrhunderten den Menschen gebracht haben und immer noch bringen. Distanziertes Beobachten, vorsichtige Streichelkontakte und Fütterungsversuche stillen meist den ersten Versuch der Kontaktaufnahme mit Tieren. Je vertrauter und sicherer die Kinder dann im Umgang mit Tieren werden, umso inniger wird ihre Zuwendung zu den Tieren. Dabei stehen Fellkontakt, das Streicheln und Spielen im Mittelpunkt der Zuwendung: das versonnene Sitzen, wenn sich ein Kaninchen in den Arm kuschelt oder der aufregende Augenblicke des ersten Sitzens auf einem Pony oder Esel.
Es sind die Tiere, die den Kindern durch ihr Verhalten zu verstehen geben, ob Streicheln, Füttern, Pflege oder Ruhe angesagt ist. So erfahren Kinder im Umgang mit Tieren, dass Vorsicht – Rücksicht und Nähe – Distanz spielerisch geübt werden kann.

Die Jahre, in denen Kinder zusammen mit Tieren aufwachsen, sind reich an gemeinsamen Erlebnissen und unvergesslichen Begebenheiten. Damit wollen wir Grundlagen und Grundhaltungen für das spätere Leben schaffen.
tiergestuetztePaedagogik