Wege zum Ziel

Die stationäre Betreuung in den Wohngruppen basiert auf der Begleitung und Förderung der Persönlichkeit, einer schulischen und beruflichen Förderung, der Vermittlung von lebenspraktischen Fähigkeiten, einer Gesundheitserziehung, und Freizeitgestaltung. Hier sind ausschließlich pädagogische Fachkräfte eingesetzt, die im Schichtdienst arbeiten. Im Versorgungsbereich wirken zusätzlich weitere Kräfte mit.

Die besondere schulische Förderung bietet eine Hausaufgabenunterstützung und eine gezielte Nachhilfe auf dem Einrichtungsgelände an. Eine „Inselbetreuung“ in der Förderschule, besetzt mit einer Ergotherapeutin des Jugendhofes unterstützt und fördert unsere Kinder und Jugendliche gezielt vor Ort, damit das Ziel Schulabschluss auch erreichbar wird. Wie die Erfahrungen gezeigt haben: mit Erfolg. WegezumZiel

Die Eltern- und Familienarbeit erfüllt das Recht der Eltern auf Transparenz und ihr Mitwirken in allen pädagogischen Fragen der Entwicklung ihres Kindes oder Jugendlichen. Das Ziel ist immer die Rückführung in die Ursprungsfamilie.

Die bewegungs- und erlebnispädagogischen Angebote und die Tierhaltung sollen eine Möglichkeit bieten, fehlende Körper- und Sinneserfahrungen nachzuholen und zu erweitern sowie soziale Erfahrungen zu sammeln.

Bewegungs- u. Erlebnispädagogik ist Entwicklungs- und Gesundheitsförderung. Der Umgang mit Tieren sensibilisiert den Menschen und birgt zudem auch einen erzieherischen Effekt.

Die Geschäftsführung und die Leitung bieten fachliche Begleitung und Beratung der Mitarbeiter, Dienst- und Fachaufsicht über die Mitarbeiter, eine Leistungsgestaltung nach Maßgabe des KJHGs, (Kinder und Jugendhilfegesetz), Personalplanung und Führung, Qualitätsentwicklung und -sicherung, Koordination der Arbeit in der Gesamteinrichtung, Zusammenarbeit mit Behörden, Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben, Überarbeitung von Entwicklungsberichten, Leitung von Team- u. Fallbesprechungen, Aufnahmegespräche, Erstellung eines Wirtschaftsplanes, Gesamtverantwortung für den pädagogischen, finanziellen und personellen Bereich, Elternschule und Gesamtverantwortung für die Familienarbeit.