Ausflug nach Eckernförde

Am 16.05.2015 haben wir uns von dem grauen und manchmal nassen Wetter nicht entmutigen lassen und sind für einen Tagesausflug nach Eckernförde gefahren. Der erste Stopp war der Strand, dort haben wir die Wassertemperatur getestet… Brrr, keiner hat es lange barfuß im Wasser ausgehalten.
Aber trotzdem war es nicht langweilig am Strand: Baden konnten wir zwar nicht, aber dafür viele Tiere im Sand entdecken. Krebse, Muscheln und Quallen  haben wir gefunden und genau begutachtet.
Erkunden macht hungrig! Also haben wir uns am Hafen alle ein leckeres Fischbrötchen gegönnt. Wir waren erstaunt, wie viele Fischsorten es gibt und wie wenige wir davon kannten, also waren wir mutig und haben uns den Fisch für unser Brötchen ausgesucht, der am besten klang. Wir wurden nicht enttäuscht, denn jeder mochte sein Brötchen und hat es genossen.
Gestärkt sind wir durch die Innenstadt gebummelt und kamen an der der Bonbonkocherei von Hermann Hinrichs vorbei. Dort kann man sich genau anschauen, wie Bonbons und Schokolade hergestellt werden, sogar naschen war erlaubt. Das war spitze! Es gab dort eine riesige Auswahl von Süßigkeiten. Uns lief allen das Wasser im Munde zusammen. So etwas sieht man nicht alle Tage.
Nachdem wir uns „sattgesehen“ haben ging es wieder zurück zum Jugendhof, denn dort warteten unsere treuen Vierbeiner auf uns, die auch noch umsorgt werden wollten.

Eckernfoerde4

Eckernfoerde3

Eckernfoerde1